Kauf 3, Zahl 2 für alle Ausmal-Tischdecken mit dem Code: DREI

Kostenloser Versand ab 30,00 € in Deutschland
Versand mit DHL & Deutsche Post
Produkte aus Deutschland und Europa

Wichteltür und Weihnachtswichtel - das Wichtelhandbuch mit schönen Ideen für den Wichtel in der Weihnachtszeit

Wichteltür und Weihnachtswichtel - das Wichtelhandbuch mit schönen Ideen für den Wichtel in der Weihnachtszeit

Der beliebte Brauch aus Skandinavien wird immer beliebter bei uns! Kurz vor Weihnachten zieht der Weihnachtswichtel ins Haus. Eine kleine, magische Wichteltür über der Fußleiste am Haus führt in sein Reich. Den ganzen Dezember über bis zum Weihnachtsfest überrascht der Wichtel immer wieder mit kleinen Ideen und Überraschungen und versüßt somit die Vorweihnachtszeit. Man könnte auch sagen, ein Adventskalender der besonderen Art! Was hinter der schönen Weihnachtstradition steht, erfährst du in diesem Blogartikel. Außerdem zeigen wir dir viele schöne Wichtelideen zum Dekorieren, Streiche spielen und Aufgaben stellen.

Design-ohne-Titel

Was steht hinter dem beliebten Brauch aus Skandinavien?

In skandinavischen Ländern spielen Kobolde eine große mythologische Rolle. In Dänemark, Norwegen und auf den Färöer Inseln ist beispielsweise der „Nisse“ bekannt, abgeleitet vom dänischen Wort für Nikolaus. In Schweden und Finnland sind stattdessen die Hauskobolde als Tomte oder Tonttu bekannt. Es gibt also viele unterschiedliche Kobolde, die alle verschiedene Streiche spielen oder Aufgaben haben. Einige von ihnen schummeln Druckfehler in Bücher, andere halten die Kirchen sauber. Besonders beliebt ist allerdings der Weihnachtswichtel Julenisse. Als Helfer des Weihnachtsmanns verbreitet er Weihnachtsvorfreude und sorgt für einen geborgenen Dezember mit vielen lustigen Überraschungen. Aus dem Glauben an den Weihnachtswichtel hat entstand der Brauch der Wichteltür. Der Wichtel zieht jedes Jahr zur Adventszeit in das Haus ein. Hierbei hat der Wichtel seine eigene Tür – die sogenannte Wichteltür. Tagsüber schläft er, nachts schleicht er dann heraus, hilft bei den Weihnachtsvorbereitungen und hält viele zauberhafte Ideen für die Weihnachtszeit bereit sowie so manch lustigen Streich. Auch wenn die Kids neugierig sind, sollte die Wichteltür geschlossen bleiben – denn der Durchgang ins Weihnachtsreich ist verzaubert. Wird der Wichtel gesehen, verliert er seine Zauberkraft. Wenn die Kinder am Morgen aufwachen, finden Sie aber Spuren des Hauswichtels. Wichtel sind sehr humorvoll und gerne mal frech, weshalb sie oft einen Streich spielen. Weil der Wichtel nicht gesehen werden darf, komunziert er über Briefe. Ein Briefkasten ist üblicherweise neben seiner Tür angebracht. In diesen Briefen hat er z.B. eine Botschaft, einen Wunsch oder eine Aufgabe an die die Familie.

Wie bereite ich den Einzug des Weihnachtswichtels vor?

Zu Beginn benötigt ihr als Wichtigstes natürlich eine Wichteltür, außerdem einen Briefkasten für die Wichtelpost, eine Leiter, damit der Wichtel heimlich aus der Tür klettern kann und ein Schild für einen Namen eurer Wahl wie z.B. Lasse, Thore oder Knut. Die Wichteltür platziert ihr am besten an einem Ort, an dem ihr viel Platz und Ruhe habt. Normalerweise sitzt die Wichteltür auf der Fußleiste. Was auch gut funktioniert ist eine Obstkiste oder ein Karton. Wenn ihr alles platziert habt, ist die Grundausstattung fürs Wichtelzuhause geschaffen. Jetzt könnt ihr eurer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen. Es gibt unzählig viele süße Miniatur-Deko-Ideen, mit denen ihr dem kleinen Wichtel einen schönen Garten herrichten könnt. Ob ein Schlitten, Tannenbaum oder eine schöne Lichterkette - Das sieht unfassbar niedlich aus! Das Gute daran ist, die Verschönerungen des Gartens müsst ihr nicht zwangsläufig selber machen sondern können auch als Aktion vom Weihnachtswichtel über Nacht gemacht werden. Generell kannst du die Mini-Deko sowohl selber basteln oder einfach kaufen.

In unserem Online Shop findet ihr zwei tolle Einsteiger-Bastelsets für eure Wichteltür.

Wann zieht der Weihnachtswichtel ein?

Wie lange ein Wichtel bleibt kann ganz unterschiedlich sein. Die meisten ziehen irgendwann zwischen Mitte November und Anfang Dezember ein, pünktlich zur Vorweihnachtszeit. Um einen Wichtel anzulocken und ihm zu zeigen, dass er erwünscht ist und einziehen kann, kann man zum Beispiel eine Wichtellaterne zusammen mit den Kindern abends vor die Tür stellen. Man kann auch einfach die Tür erscheinen lassen oder mit einer Baustelle starten, ohne ihn mit einer Laterne zu rufen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Was tut ein Wichtel?

Der Tradition nach soll der Weihnachtswichtel die beschützen und die Vorweihnachtszeit versüßen. Er hilft bei den Weihnachtsvorbereitungen, sorgt für ordentlich Spaß mit Schabernack, gibt kleine Aufgaben, z.B. wenn er Hilfe braucht, gibt kleine Geschenke und hat schöne Aktionen parat. Da der Wichtel magische Wichtelkräfte hat, verwendet er gerne Zauberglitzer, damit der Zauber auch sichtbar wird. Hin und wieder werdet ihr vielleicht ein bisschen magischen Glitzer entdecken, wenn er wieder rumgezaubert hat in der Nacht. Der Wichtel muss natürlich nicht jede Nacht seinen Zauber verteilen. So wie ihr Zeit und Lust habt, kann der Wichtel jede Nacht etwas machen oder aber auch nur aller ein paar Tage, weil er z.B. gerade zum Weihnachtsmann verreisen muss oder im Weihnachtsvorbereitungsstress ist. Wir zeigen dir 24 tolle Wichtelideen, die euch die Vorweihnachtszeit ganz besonders macht:

• Der Wichtel hat etwas an den Spiegel gemalt oder geschrieben.

• Der Wichtel hat irgendwelche Gegenstände in der Wohnung eingepackt (z.B. Stühle, Türklinken, Zahnbürsten).

• Der Wichtel stellt Zutaten zum Plätzchen backen bereit wie z.B. Zuckerdeko, farbiger Zuckerguss oder Ausstechförmchen.

• Der Wichtel möchte die Familie kennenlernen, bei der er wohnt und er bittet um Fotos. Am nächsten Tag sind die Bilder im Miniaturformat aufgehangen.

• Damit sich der Wichtel wohl fühlt, bittet er euch, ihm ein paar Möbel zu basteln.

• Der Wichtel hat über Nacht einen Schneemann vor seiner Tür gebaut.

• Der Wichtel legt Bastelmaterial wie Weihnachtssticker oder Buntpapier vor seine Tür, damit die Kinder einen Wunschzettel für den Weihnachtsmann schreiben können.

• Der Wichtel wünscht sich ein gemaltes Bild von einem schön geschmückten Weihnachtsbaum. Am nächsten Tag steht ein echter Weihnachtsbaum im Wichtelgarten.

• Der Wichtel hat in der Nacht seine Füße im Waschbecken gewaschen. Am Waschbeckenrand sind am nächsten Morgen noch die dreckigen Fußspuren zu finden.

• Vor der Tür des Wichtels findet ihr eine schöne Bastelvorlage für einen weihnachtlichen Bastelnachmittag.

• Der Wichtel legt sein Lieblingsbuch vor die Tür, damit ihr ihm vorm Einschlafen etwas vorlesen könnt.

• Der Wichtel hat nachts die Schnürsenkel miteinander verknotet.

• Oh nein der Wichtel ist krank geworden! Überall liegen Taschentücher herum. Am besten ihr legt ihm Teebeutel für einen warmen Tee hin.

• Es hat über Nacht geschneit. Der Wichtelgarten ist voller Schnee.

• Der Wichtel war letzte Nacht Schlittschuh fahren. Seine Schlittschuhe liegen noch vor der Tür.

• Auf dem Küchentisch hat der Wichtel einen Schneeengel in Mehl gemacht.

• Der Wichtel wünscht sich Malsachen. Über Nacht hat er auf seiner Staffelei ein schönes Weihnachtsbild gemalt.

• Der Wichtel hat aus Schuhen einen Zug gestellt. Die Kuscheltiere sitzen als Passagiere in dem Zug.

• Der Wichtel hat die Eier im Kühlschrank mit Ü-Eiern ausgetauscht.

• Auch der Wichtel möchte gerne mal etwas suchen. An der Stelle wo ihr ihm etwas versteckt habt, hat er eine Überraschung für euch hingestellt (z.B. Plätzchen, Weihnachtsbaumschmuck).

• Im Waschbecken liegt eine kleine Zahnbürste und Zahncreme, die der Wichtel vergessen hat. Legt sie ihm am besten wieder zurück.

• Vor seiner Tür hat der Wichtel Zaubersamen hingelegt. Wenn ihr sie angepflanzt haben wachsen daraus kleine Überraschungen, z.B. Süßigkeiten.

• Der Wichtel liebt leckere Plätzchen. Er bitte euch, ihm ein paar vor seine Tür zu stellen.

• Das Rentier braucht noch ein schönes Gehege. Der Wichtel bittet euch, ihm eines zu bauen, da er gerade zu viel zu tun hat.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem kleinen Weihnachtswichtel zuhause. Ihr kennt noch andere schöne Wichtelideen für Wichtelstreiche, lustige Aufgaben oder schöne Dekideen für die Wichteltür? Dann schreibt es gerne in die Kommentare. Wir freuen uns sehr über eure Ideen!

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel