Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Versand mit DHL & Deutsche Post
Produkte aus Deutschland und Europa

Prickeln für Kinder - wie funktioniert das eigentlich?

Was ist Prickeln?

Prickeln ist eine alte Basteltechnik, die es schon seit vielen Jahren gibt. Der Pädagoge Friedrich Fröbel hat die Prickeltechnik bereits im 19. Jahrhundert in einigen Kindergärten eingeführt. Sie macht nämlich nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch noch positiv auf die Entwicklung der Kinder aus.

Das Wort Prickeln (im Englischen auch "to prick") bedeutet so viel wie (aus)stechen und deutet damit schon an, worum es bei dieser Technik eigentlich geht.

Wie funktioniert Prickeln?

Um es zunächst sehr allgemein zu halten: beim Prickeln nutzt du eine spezielle Nadel um entlang einer Linie kleine Löcher in ein Stück Pappe zu stechen. Dein ausgestochenes wird dann herausgelöst und kann als Dekoration oder Ähnliches genutzt werden.

Was du brauchst:

  • eine Prickelnadel (die findest du z.B. bereits im Baumarkt oder online)
  • Eine Unterlage (am besten eignet sich hier Filz)
  • Pappe oder dickeres Papier in der Farbe eurer Wahl
  • Eine Schere
  • Motivvorlagen oder einen Stift, um eigene Motive zu zeichnen

 Blogartikel-Prickeln_Zubehoer

Step 1:

Lege deine Filzunterlage aus. Darüber legst du die Pappe und darüber wiederum die Motivvorlage. Wenn du eine Vorlage aus dem Internet nutzt, druckst du diese am besten auf weißes Druckerpapier.

Step 2:

Nun kannst du mit dem Prickeln beginnen. Nutzt du eine ausgedruckte Motivvorlage, werden die Linien der Motive dort bereits als Punkte dargestellt sein. Dann heißt es mit der Prickelnadel einmal leicht in jeden Punkt zu stechen. Achte aber darauf, dass der Punkt auch wirklich zur Filzunterlage durchgedrungen ist, damit die Löcher auch in deiner Pappe erscheinen.

Bei eigenen Motiven musst du eventuell etwas mehr Zeit investieren. Da du vermutlich durchgezogene Linien bei deinen Motiven hast, musst du nun versuchen, selbst in regelmäßigen Abständen kleine Löcher entlang der Linien zu prickeln. Das Ganze kann erstmal ungewohnt und für Kinder etwas schwierig sein, man kriegt den Dreh aber ganz schnell raus.

Blogartikel-Prickeln_Vorgang

Step 3:

Wenn du nun jede Linie mit Punkten versehen hast, kannst du deine Motivvorlage zur Seite legen. Erst jetzt wird sichtbar, wie dein eigentliches Kunstwerk auf der Pape geworden ist. Bist du mit allem zufrieden geht es jetzt ans Ausschneiden.

Dafür brauchen die Kleinen meist etwas Hilfe, denn hier kommt es auf Genauigkeit an. Schneide mit einem Abstand von 3-5mm an den geprickelten Linien entlang und löse so das Motiv aus der Pappe. Nun kannst du deine Motive bspw. als Fensterbilder nutzen. Durch die Löcher strömt Licht und macht deine Kunstwerke zu etwas ganz Besonderem.

Welche Vorzüge hat Prickeln?

Friedrich Fröbel hat die Prickeltechnik damals in Kindergärten eingeführt. Die kreative Basteltechnik macht den Kleinen nämlich nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern fördert auch so einige Kompetenzen der Kids. Sie ist aber nicht nur für den Kindergarten, sondern auch die Grundschule geeignet und macht sich super auf Kindergeburtstagen.

Beim genauen Durchstechen der Löcher wird die Konzentration und Feinmotorik, sowie die Hand-Augen-Koordination von Kindern gestärkt. Sie lernen also während sie sich kreativ austoben - eine bessere Kombination gibt es nicht.

Durch verschieden ausgewählte Motive könnt ihr den Schwierigkeitsgrad des Prickelns anpassen. So können bereits Kleinkinder kleine Motive mit wenigen Linien unter Aufsicht der Eltern kreieren. Schwieriger wird es dannn bei größeren Motiven, in die weitaus mehr Löcher gestochen werden müssen.

Außerdem ist Prickeln nicht nur für Kinder eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Auch ältere Kinder und Erwachsene kommen schnell auf den Geschmack, geben sie der Basteltechnik einmal eine Chance. Man kann sagen, Prickeln hat etwas Meditatives und wirkt sich so auch positiv auf den Gemütszustand aus.

Blogartikel-Prickeln_kreativ

Anregungen für Prickelkunstwerke:

Beim Prickeln kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und dich so richtig austoben. Wer selbstgemalte Motive als Vorlage nutzt, kann damit ein Kunstwerk gestalten, welches ganz nach seinen eigenen Wünschen konzipiert ist.

Durch den Effekt des Lichteinfalls machen sich Prickelmotive sehr schön als Fensterbilder, vor allem im Frühling oder Herbst. Aber man kann auch wunderbar Teelichthalter daraus zaubern oder mehrere Motive prickeln, sie mit einer Schnur verbinden und ebenfalls vor die Fenster hängen.

Tolle Motive und ausgefallene Prickelideen bieten euch auch die Sets von Familienmomente bei uns im Shop. Mit verschiedenen Prickelsets für Kinder könnt ihr zauberhafte Fantasiemotive, herbstliche Kunstwerke oder auch Buchstaben prickeln. Die Produkte von Familienmomente werden in Deutschland designt und produziert. Das Schöne an den Sets: Filzunterlage und Prickelnadel werden direkt mitgeliefert. Dazu bekommt ihr mehrere Motivbögen aus 100% Recyclingpapier in tollen Farben. So müsst ihr für den Prickelspaß keine Materialien mehr besorgen.

Ein ganz besonderes Prickelset ist für uns die Lichterkette zum Prickeln. Diese könnt ihr in Türkis oder Rosa kaufen. Die LED-Lichterkette mit 10 Lämpchen eignet sich super als Dekoration fürs Kinderzimmer, vor allem, wenn sie vom Kind selbstgemacht wurde. Durch die Prickpunkte in den Lampenschirmchen strahlt das gewählte Motiv und verwandelt jedes Zimmer in eine gemütliche Wohlfühloase.

Blogartikel-Prickeln_Lichterkette

Also gib dem Prickeln doch mal eine Chance und probiere es selbst aus!

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.